Wie man ein scheinbar schwache Frau zu werden

Kürzlich, auf Männer hören wir oft Beschwerden, die Frauen haben sich gefühllos, kalt und steif. Alle diese wenig schmeichelhafte Komplimente nicht mit der Art der Natur weiblichen passen. Aber die Menschen nicht verstehen, schwierig. Lassen Sie uns versuchen zu verstehen, warum das so ist, warum die Welt auf den Kopf gestellt. Oder in anderen Worten, warum Frauen sich Mann in einem Rock, und das starke Geschlecht — zerbrechlich und schutzlos.


Nichts passiert einfach so, folgt allen etwas. Warum Frauen sind es, die ein galoppierendes Pferd zu stoppen können, und geben Sie einen brennenden Haus. Viele werden sagen, aber wie weiter? Wenn Ihr fragilen Schultern eine Menge Probleme, die unverzüglich angegangen werden müssen, um zu schultern, führen Sie die Arbeit von Männern und viele andere Argumente. Vielleicht ist es ist … Auf der einen Seite das schwächere Geschlecht zu einem leistungsstarken menschliche Züge zu machen es einfacher, in einer dynamischen Welt leben. Auf der anderen Seite haben wir nicht für ihre Situation verantwortlich? Männerarbeit muss einen Menschen durchzuführen, und es ist nicht notwendig, um ihn aus den Händen von einem Hammer zu ziehen, weil Sie es nicht mögen, wie er genagelt. Kann eine Frau eine Frau zu sein? Wenn Sie es leid, die ganze Last der Verantwortung auf ihren zerbrechlichen Schultern zu tragen sind, versuchen wir, herauszufinden, wie man eine scheinbar schwache Frau zu werden. Schöne Damen — Wie Menschen zu großen Taten für uns zu fördern!

Feminin und maskulin

Jeder Mensch ist von Natur aus sowohl weibliche als auch männliche Prinzip. Aber die führende Position einnimmt nur eins: Menschen — Männer, Frauen bzw. weibliche. Aber die Hauptsache — um dieses Gleichgewicht zu halten. Das ist richtig, eine Datenstart beziehen. Zum Beispiel sind Sie ein Manager des Unternehmens. Natürlich müssen Sie üben, Widerstand, in die Sie männliche Funktion manifestiert. Aber eine andere Sache, wenn man in der Familie! Wie schwer würde, müssen wir zumindest oberflächlich versuchen, eine schwache Frau in den Augen des Mannes, den sie geliebt werden. Chef Gewohnheiten müssen Sie bei der Arbeit zu verlassen und in den Kreis der Verwandten niedlich, zerbrechlich, schwach zu sein. Zu diesem Thema gefilmt einen tollen Film «Office Romance». Wenn es die äußere Manifestation der Schwäche einer schönen Frau selbstgefälligen Karrieristen gemacht.

Die Rolle der Frau in der Familie, aber altmodisch es klingen mag, zu seinem Lieblings unterstützen. Gib einem Mann, sowohl ihre und Ihre gemeinsame Ziele, nicht die Eile in die Schlacht zu realisieren. Glauben Sie mir, Sie für die Rolle einer schwachen Frau wird reichlich belohnt werden! Ein Mann wird tragen Sie zur Hand haben, zu schützen, zu pflegen -, um von der harten Realität zu schützen. Er wird Stärke aus Ihrem scheinbare Schwäche zu ziehen, auch wenn Sie nicht slabachka sind. Geben Sie das Gefühl, seine Bedeutung, auch wenn Sie objektiv stärker als er in vielerlei Hinsicht. Andernfalls Ihren Satelliten mit der Zeit beginnt, das weibliche Prinzip dominieren. Für einen Menschen ist es nicht normal ist, wenn es von einer Frau geführt. Früher oder später ein Mann wird ein Gefühl der Unterlegenheit zu entwickeln. Diese Situation führt zu Meinungsverschiedenheiten, Streit über nichts, der Mangel an Leidenschaft in eine intime Beziehung. Als Ergebnis — um die Gleichgültigkeit! Lockern Sie Ihren Griff besser und geben die Regierung in den Händen des Menschen. Und sie selbst nutzen die Volksweisheit: ein Mann — der Kopf, und die Frau — Hals. Wo der Hals wiederum — Rücken und Kopf drehen.

Die Rolle der Mutterschaft und die Rolle der Frauen

So wundervoll, eine Mutter und eine Frau zu sein! Doch in diesen Bedingungen, aber es ist eine gemeinsame Sache, aber es ist eine andere Rolle. Und hier ist warum. Die Frau, als Mutter, um ihre Männlichkeit zu erkennen, dass es bereit für eine dauerhafte Rückkehr ist. Rückflug in der Bildung, Pflege, Wissen und Erfahrung. Das ist ein Grund, warum das Baby nach der Geburt, oft in Paaren beginnen Störungen. Der Mann nicht das Verhalten der zweiten Hälfte zu verstehen. Und es wird nur auf den Schutz seiner Kind zusammen. Zur Scheidung und anderen Erkrankungen in der Familie zu vermeiden, muss der Mann die Ursachen der Veränderungen bei Frauen zu verstehen und zu verlangen, dass es unmöglich ist, für den ausgewählten Zeitraum. Die Frau, die wiederum dürfen nicht vergessen, seine wahre Anfang, denn das Potential der Mutter in uns voll entwickelt.

Reiseziel

Die moderne Welt und Mode diktiert, die Rechte von Frauen, die über die Unabhängigkeit und Selbstgenügsamkeit zu lesen. Ja, und in der Familie seit der Kindheit Mädchen vermitteln die Idee, die Sie benötigen, um eine gute Ausbildung zu bekommen, erhalten einen hoch bezahlten Job, so dass niemand verlassen konnte. Schließlich sind Männer unzuverlässig. Natürlich gegen seine Karriere und persönliche Erfüllung zu handeln bedeutungslos. Allerdings können Menschen bewundern die selbstbewusst, intelligent, in der Lage, mit ihm zu konkurrieren eine Frau. Aber die Bewunderung nicht in die Liebe zu entwickeln. Verstehen Sie die Natur des Menschen ist so, dass er nicht eine aufrichtige Freude und Lust bekommen, kümmert sich um eine Frau, die ganz darauf verzichten.

Wenn ein Mann in Gegenwart von sanft, weich, und vertrauensvoll in so etwas wie eine schwache Frau, er will zu bewahren und zu schützen, ihre fragile Wesen. Auf der Suche nach seiner zweiten Hälfte, werden wir von ihren negativen Start geführt. Und wenn ein Mensch nicht im Kern öffnete seine Partnerin kommt Enttäuschung. Und denken Sie nicht, dass sie schwach sind und nicht eine starke Frau zu behandeln. Schließlich sind wir auch auf der Suche nach den Satelliten, die in unseren männlichen Hälfte offenbart wird. Natürlich gibt es Frauen, die bewusst auf der Suche nach einem kompatiblen Mann, der letzten, die wiederum — «zweite Mutter». Aber diese Dinge auf die internen Komplexen, die auch adressiert verwandt.

Was ist das Geheimnis der Weiblichkeit?

Moderne Frau erlaubt eine Menge. Es kann eine stellvertretende Chef, der Präsident sein. Aber wenn es eine gleiche Position mit dem Mann nimmt, geht es gegen meine Natur. Das Paradoxe ist, dass alles, was wir Positionen nicht zu nehmen, egal wie viel Geld nicht verdient, werden wir nicht wirklich glücklich sein, so dass es zu unserem natürlichen Essenz. Natürlich können Sie selbst tun können, Überzeugungsarbeit, tragen Masken, um alle Arten von feministischen Organisationen beizutreten. Aber allein mit uns selbst überlassen, erkennen wir, dass etwas fehlt.

Es gibt einen guten orientalischen Weisheit, die sagt: «. Wir sind etwas, das sich aktiv bemüht ist immer» Viele Frauen fürchten schafft es auch bleiben, im schlimmsten Fall, mit dem Kind. Schließlich sind die Männer mit der aktuellen Verfügbarkeit von Frauen nicht bereit sind, auf einer Beziehung zu arbeiten. Man könnte so denken. Aber wenn Sie Ihre Position auf der gegenüberliegenden ändern — offen, verletzlich, schwache Frau zu sein. Falls Sie keine Angst zu lieben und ein Stück ihrer geliebten Menschen zu geben haben, dann werden Sie auf der Suche nach einem Treffen nicht willensschwach Kreaturen und echte Männer.

Eine andere möchten ein Grund zu geben. Jeder weiß, dass die grundlegenden Qualitäten in der Kindheit. Und wenn der Sohn, dass Mama verletzlich, wehrlos weiß, ist es notwendig, zu bewahren, in ihrer Selbst und Familienleben, wird es auch akzeptieren und Seelenverwandten. Behandeln sie so, wie Sie ihn gelehrt, Sie zu behandeln. Ich denke, dass Sie stolz sein werden, und dass die wirklichen Menschen erhöht. Und das alles wegen was? Wie ließen sich eine schwache Frau zumindest nach außen sein. Experten bieten einige Tipps, wie Sie die Natur einer Frau zu wecken:

1. bezieht sich auf Dinge und Situationen in einer weiblichen. Verlassen, ohne Bedauern die Gefühle der Mut, ständige Rivalität mit dem Mann. Im Gegenzug erwerben Gefühl der Unsicherheit und Abhängigkeit von Männern. Gebt den Wunsch, ständig alles kontrollieren.

2. Stoppen Sie tragen Männerberufe. Mit der Tatsache, von dem, was Sie aufgeben wollen, starten. Dann teilen Sie Ihre Gedanken mit einem Mann. Lassen Sie ihn wissen, dass ohne ihn kann man nicht tun. Wenn er zustimmt, sagen Sie ihm die Zügel der Macht auf diese Art von Arbeit vollständig. Die Hauptsache ist, nicht über die Folgen dieser Maßnahmen zu sorgen. Selbst wenn Ihr Mann nicht sofort gehen Sie zum Handeln, keine Gewalt anwenden und nicht die Mühe. Vielleicht ist die Zugfahrt beginnt in einem Ort nur, wenn Sie den Griff lösen. Und auf der anderen Seite, wenn Sie die überschüssige Wert genießen Sie einige der Dinge, es bedeutet nicht, dass es angefahren werden und auch Ihre Begleiter. Wenn ein Mann sich weigert, die Durchführung einer bestimmten Art von Arbeit, nicht sofort sie auf ihren Schultern zu nehmen. Tun Sie, was Sie können, und der Rest kann warten. Vergessen Sie nicht, was Sie suchen, und genießen Sie Ihre «weibliche Position». Und nach einer Weile wieder auf die Ehepartner mit der Sache zu gehen.

Z. Sie müssen Männerarbeit verrichten — tun Sie es als Frau ist es nicht notwendig, ihre Kompetenz männlichen demonstrieren.. Machen Sie es so, dass die Menschen verstehen — Sie Hilfe benötigen. Sonst werden Sie sein, diese schwere Last, sich nur auf sich selbst zu tragen.

4. Haben Sie keine Angst des Gehorsams sein, nicht. Vielleicht ist es nicht modisch, sondern nur mit Zustimmung von einem Mann, nicht eine hitzige Debatte und ständige Ansiedlung von seiner Position, kann weg in Harmonie weiterzugeben. Dass eine solche Natur des Menschen, dass ihre demütigende, wenn eine Frau übernimmt. Auch wenn Sie eine andere Meinung haben, lassen Sie es mit Ihnen zu bleiben, denn Ihre Wünsche vorliegen kann sehr geschickt und unauffällig. Nur im Bereich der moralischen Charakter notwendig, sich gegen Ende.

Nicht umsonst in den alten Zeiten Männer kämpften für das Herz einer Frau. Wenn Sie einen Wunsch, ihren Geliebten haben, werden Sie auch in der Lage, den Sinn des Rittertums erwecken. Wenn Sie zumindest nach außen eine schwache Frau zu werden, werden die Menschen um Sie kümmern, zu schützen und letztendlich — die Liebe!