Krankheiten Zimmerpflanze Kalanchoe


Krankheiten Zimmerpflanze Kalanchoe sind aufgrund von Verstößen gegen deren Inhalt. Für die Blume ist sehr wichtig, Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum, jede Abweichung in eine oder andere Richtung tragen zur Entstehung von unerwünschten Wucherungen an der Pflanze. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu erhöht wird, dann werden die Blätter verrotten. Wenn die Anlage beginnt, nach oben zu strecken, bedeutet dies, dass es nicht genug Licht, und der Topf ist an eine andere Stelle bewegt werden.

Das Hauptproblem der Anlage Kalanchoe — Entlaubung einer Pflanze in einem stickigen Raum, und bei nassem Wetter. Dieses Problem kann leicht durch Lüftung gelöst werden.

Wenn der Boden sehr nass, kann die Wurzeln verrotten Zimmerpflanze.

Es ist ein anderes Problem vor Ort geht. Ist es erforderlich, die Töpfe voneinander anzuordnen. Die Punkte können auf dem zu hellen Sonne.

Lichtundurchlässige Abdeckung den Topf mit einem Tuch, um es nur für 5-7 Stunden zu entfernen täglich zu halten, der Rest der Anlage ist in der Dunkelheit: Wenn nicht blüht Kalanchoe, sollten Sie folgendes tun. Kalanchoe wird bald blühen.

Wenn die Temperatur sehr niedrig ist, können die Blätter Kork Stelle angezeigt werden, solange die Blätter zusammenwachsen können. Beim Benetzen der Blätter hängen und zu knacken.

In einem Ort, wo die Stämme beginnen, verzweigen sich, kann es braune Nekrosen können. So manifestiert fitoftoroznaya Kalanchoe verrotten. Pathogen im Boden bleibt, die mit den Resten der Pflanze verunreinigt ist. Fitoftoroznaya rot ergibt sich aus den verschiedenen Faktoren, die das normale Wachstum von Pflanzengewebe zu stören. Diese, zum Beispiel, eine große Bewässerung, sehr hohe Temperatur, überschüssigen Stickstoff im Boden und schlechte Belüftung. Krankheit kann auch auftreten, wenn es eine große Temperaturdifferenz zwischen Luft und Boden (6-8 Grad).

Auf der oberirdischen Teile erscheinen manchmal feuchte Flecken, die mit dichten grauen Blüte bedeckt sind. So gesehen, Grauschimmel Kalanchoe. Weitere Spots beginnen, durch die Anlage verteilt werden in pastöse Masse umgewandelt, wenn die Läsion schwere — Pflanzen verrottet. Pathogen bleibt in den betroffenen Böden 1-2 Jahre. Können von kontaminierten Boden verteilt, die in Kontakt mit den erkrankten Pflanze gesund, die Luft, zusammen mit dem Wasser. Die Krankheit beginnt, sich aktiv an der hohen Luftfeuchtigkeit zu entwickeln, die Benetzung der Pflanzen, schlechte Belüftung, schlechte Beleuchtung.

Auf Blättern können Fleck weiß mit einem Hauch von pulverförmigen Pilz. Die Blätter sterben ab in die weitere Entwicklung von Pflanzenkrankheiten. Diese Krankheit namens Mehltau Kalanchoe. Der Pilz in den Resten von Pflanzen überlebt, kann durch die Luft übertragen werden. Die Krankheit entwickelt sich schnell genug, wenn die Feuchtigkeit niedrig ist und die Temperatur des Reaktionsgemisches hoch ist. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Anlage Blatt Turgor brochen, weshalb sie eher dem Pathogen ausgesetzt ist. Vorbehaltlich aller Regeln der Versorgung für kalanchoe Krankheit nicht verursachen schwere Schäden.

Kalanchoe wird nur selten von Schädlingen befallen, wird Blattläuse manchmal (kleines Insekt grün, grau oder schwarz). Setzt sich auf der Unterseite der Blätter der Pflanzen und speist sie Saft, was wiederum dazu führt, daß das Blatt trocknet und Locken.