Probleme in der Erziehung der Eltern-Kind-Familie

Familie — ist die wichtigste Basis Instanz der Erziehung eines Kindes, denn hier hat er einen großen Teil seines Lebens verbringt. Und Charakter des Kindes Persönlichkeit entsteht gerade in der Familie. Mit der Zerstörung der Familie sind immer die am meisten betroffenen Kinder. Scheidung, aber angemessen und höflich war er nicht, zwangsläufig Auswirkungen auf die psychische Gesundheit des Kindes, was ihm zu starke Emotionen fühlen. Das Thema der heutigen Artikel — «Die Probleme in der Erziehung der Eltern-Kind-Familie.» Die Bemühungen der einer der Elternteil, bei dem das Kind lebt, muss ein Vielfaches mehr zu machen, um zu helfen, ihr Kind zu überwinden alle Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Besonders akuten Wirkungen eines geteilten Familie Gefühle des Kindes im Alter zwischen 3 und 12 Jahre alt. Familienstreitigkeiten und Skandale, Probleme der Erziehung eines Kindes, die in der Regel erfolgt eine lange Zeit vor der Scheidung, auch untergraben das Gleichgewicht und machen ihn zu kümmern. Oft sind die Eltern in einer Schnellübertragung Teil ihrer negativen Energie auf die Kinder, trotz der Tatsache, dass ihre Motivation sind die besten, und sie versuchen nur aufrichtig zu isolieren und ihnen bei der Lösung spezifischer Probleme in der Familie zu beteiligen.

Mangel an Papst Kind fühlt sich sehr stark, nicht immer einfach, setzt er alle seine Gefühle zu zeigen. Caring Vater des Kindes wird oft als eine Ablehnung von selbst verstanden und dieser Komplex kann mit ihm für die kommenden Jahre zu leben, das ist, wenn die Probleme beginnen Ausbildung in unvollständigen Familien, die von einem Elternteil des Kindes aufgegeben. Finanzielle Schwierigkeiten zwangen die Frau zu gehen, um mit hohen Löhnen und damit das hohe Niveau der Beschäftigung, die ihre Freizeit, um ein Kind zu erziehen reduziert zu arbeiten. Oft in dieser Situation, er hat ein Gefühl der Einsamkeit und Verlassenheit, einschließlich seiner Mutter.


Das erste Mal nach einer Scheidung in der Regel der Vater trifft sich regelmäßig mit dem Kind. Es scheint, dass die Probleme der Erziehung eines Kindes in einer Ein-Eltern-Familie sollte nicht sein, denn Dad ist immer da.

Für ihn ist dies nur ein weiterer Nervenkitzel, denn wenn der Vater behandelt ihn mit Liebe, ist die Trennung von Familien noch unverständlicher und schmerzhaft, um die gleiche Straftat kann bis zu meiner Mutter und Misstrauen wecken. In dem Fall, wo der Vater ist trocken und kommunizieren in einem Abstand, kann das Kind erscheinen Komplex von Schuld aus der Weigerung, mit den Eltern zu kommunizieren. Um all dies zusammen, können die Eltern Rache an einander zu nehmen, und es ist sehr verletzt das seelische Gleichgewicht des Kindes. Er kann versuchen, Profit aus den Unterschieden zu extrahieren ungesunden Eltern zwingen verwöhn aus der Schuld der Eltern.

Beziehungen mit Freunden ein Kind oft verschlechtern aufgrund der unterschiedlichen Natur der Probleme, Klatsch und mangelnde Bereitschaft, Fragen über seinen Vater zu beantworten. Schlechte Stimmung und Gefühle Mütter reflektiert auch auf das Kind, in seinem neuen Status, ist es viel schwieriger, weiterhin Kinder auf einem hohen Niveau zu erhöhen.

Was können Sie in dieser Situation zu beraten, um die Bildung des Kindes in einem alleinerziehenden Elternteil zu unterstützen? Das erste, was in Ruhe mit ihm zu sprechen auf die Seelen auf gleicher Augenhöhe, um die gesamte Situation zu erklären, um diese auf eine einfache und zugängliche Art und Weise zu tun, ohne dass jemand zu tadeln. Sagen Sie, was passiert, leider ziemlich oft, und das speziell Ihren Fall wird tatsächlich besser so sein. Wir müssen ehrlich sagen, dass, um das Kind, dass es eine endgültige Entscheidung, was ihn von unnötigen Sorgen und Hoffnungen zu speichern. Immer seltener besucht, um seinen Vater schließlich dauerhaft sein, wieder zu beleben das Gefühl der Ablehnung, leider, ist es unvermeidlich. Je jünger das Kind während der Spalt, desto leichter ist es, ihn zu seinem Vater zu verlassen. Wir müssen versuchen, Ihr Kind für die Betreuung des Papstes mental vorzubereiten. Vermeiden Sie ständige Abhängigkeit von Ihrem Kind, um ihm zu helfen, unabhängige Erwachsene werden müssen, aber halten es zur gleichen Zeit. Der häufigste Fehler in dieser Situation — übermäßige Pflege und Kontrolle der ihr Sohn.

Sie können oft die Worte der Frau: «Ich alles geopfert, und lebte nur für dich!» Dies ist ein gefährlicher Fehler, dass viele mit dem Ergebnis, dass unangepasste komplett auf Leben, Mangel an Initiative, unentschlossen Mann angebaut werden können, weil sie alle wichtigen Entscheidungen werden immer machte seine Mutter, weil Probleme der Erziehung wurden auf ihr persönliches Leben frustriert verhängt.

Wir müssen Eltern, die aus irgendwelchen Gründen, die Scheidung kommen zu beraten, so dass sie mehr über die weiteren Folgen dieser Entscheidung für die Kinder zu denken. Unterschiede zwischen den ehemaligen Ehegatten kann sogar sein, wenn Sie mehr freundlich und sanft lösen wollen. Optional zur Schau Hass und Feindseligkeit gegeneinander. Vater, der die Familie natürlich schwierig gelassen, auch weiterhin Kinder zu erziehen. Und wenn es Umstände, unter denen es nicht positiv ihrer früheren Familie beeinflussen, dann in diesem Fall wäre es ehrlicher, um sicherzustellen, dass sie vergessen hatte, zu tun, sondern um ihre Kinder finanziell zu helfen.

Die Zusammensetzung der Familie ist sehr wichtig und signifikanter Faktor. Wenn die Eltern wirklich wirklich lieben ihre Kinder, werden sie versuchen, ihre Differenzen in der Zeit zu lösen und nicht die Sache zu bringen in der Phase der Bruch Familie. So können sie nicht setzen Kinder in der schwierigsten Lage und wird auf Koedukation auf der richtigen Ebene fortsetzen, die ein Beispiel für eine vollständige und glückliche Familie. Nun, da Sie wissen, wie man Probleme in der Erziehung der Eltern-Kind-Familie zu vermeiden und das Baby, ein erfülltes Leben zu gewährleisten.