Pflege für Zimmerpflanzen: cycad

Die Gattung Cycas (oder anderweitig cycad) umfasst etwa zehn Arten von Pflanzen. Die Gattung gehört zur Familie Zamiaceae. Seine Vertriebs sie in den Tropen von Indien, den Pazifischen Inseln, Madagaskar, Indo-China, Sri Lanka erhielt, über. Java, Sulawesi, Neuguinea und andere.


Repräsentanten sind immergrüne Pflanzen mit dicken und kurzen Lauf (etwa drei Meter, aber manchmal reicht bis zu zehn), passiert es, dass gegabelt. Barrel lukovitsevidny in Untergrund und Oberflächenteil davon; Außerdem hat der Stamm einer dicken Kruste mit einem großen Herzen, die viel Stärke enthält, wird mit Waage, und die Reste der Blattstiele bedeckt. Die Blätter der Pflanze bis zu drei Meter lang, gefiedert (manchmal dvoyakoperistye), die jedes Jahr an der Spitze erscheinen. Junge Blätter nach dem Erscheinen der gekrümmten und behaart, später aber zu begradigen und zu «nackt»; Blätter oder lineare oder lineynolantsetnye, ledrig und ganz; und die Blätter haben eine scharfe obere und untere Blätter in Dornen. Das Blatt hat eine mittlere gestreift, aber ohne die Neben.

Diese Pflanzen sind zweihäusig. Cones enthält männliche und weibliche Sporen (megasporophylls und microstrobili) stehen an der Spitze oder in der Nähe davon. Wachsenden Unebenheiten auf einer oder in Gruppen.

Wie bereits erwähnt, ist der Kern (und auch in den Samen) ein großer Prozentsatz der Stärkegehalt (etwa 45%) einer Koch Sago, die ein wichtiges Produkt ist für die Bewohner. Deshalb sind diese Anlagen auch als «Sagopalme». Die Pflanze ist giftig, aber die Einheimischen speziell vorbereitet, und es unschädlich wird.

Cycas erinnert eher an ihr Aussehen Palme. Das ist, warum, zu der Zeit, ein schwedischer Botaniker, wurde in die Irre geführt und damit sein Wort, das aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet «Palme» und legte sie auf unter Palmen genannt.

Wenn der Floristen ist erst am Anfang, um mit der Pflanzenwelt kennen zu lernen, ist es am besten, es nicht mit Cycas als Versorgung für Topfblumen cycad kompliziert beginnen und erfordert die strikte Einhaltung der Bedingungen.

Blumenpflege

Bevorzugt cycad ein helles aber diffuses Licht mit wenig Sonnenlicht. Es ist bevorzugt, für einen westlichen oder östlichen Seite, sondern trägt und im Norden. Wenn jedoch steht die Anlage auf der Südseite, sollte es im Sommer pritenyat von der Sonne. Im Sommer kann die Pflanze im Freien gehalten werden, aber es muss von der heißen Sonne, und dem «neuen Ort» Anlage geschützt gelehrt werden sollte, die schrittweise Erhöhung der Menge von Mal, wenn er in der heißen Sommersonne verbringt werden.

Die Temperaturführung ist eine wichtige Voraussetzung für den Inhalt. Im Frühjahr und Sommer warme bevorzugte Gehalt, 20-26 ° C, und im Herbst und Winter für verschiedene Arten von Palmfarne seine Temperatur. Um cycads unbend ist 10-12 ° C, für die zusammengerollt 16-18 ° C Wenn der Winter bietet keine kühlen, kann die Pflanze die Blätter werfen.

Bewässerung mit einem mäßigen Frühling bis Herbst, ist es notwendig, die obere Schicht bis zu einer Tiefe von zwei bis vier Zentimeter zu trocknen, unter Vermeidung von Übertrocknung. Im Winter ist Bewässerung immer häufiger erforderlich. Wasser für die Bewässerung sollte bei Raumtemperatur und wird gut verteidigt.

Bevorzugt Cycadee gibt feuchter Luft, so dass es wünschenswert ist, regelmäßig mit Wasser bei Raumtemperatur aufgesprüht ist. Es wäre schön, eine Anlage in der Pfanne mit einem nassen Blähton (oder Torf) setzen. Bei der Pflege Topfblumen cycad sie in der Dusche baden, das Eindringen von Wasser in den Topf zu vermeiden.

Fütterung erfolgt ab Frühjahr durchgeführt, um einmal alle zwei Wochen, geeignete Dünger für Palmen fallen. Die Ruhezeit sollte nicht häufiger Fütterung werden als einmal im Monat. Und nicht vergessen, dass das Bohrloch in der Mitte und der Konzentration von Dünger zu schneiden. Es ist auch wünschenswert, dass das Düngemittel nicht Kalium- und Magnesiumsalze enthalten.

Auspflanzung der jungen cycad sollte jährlich sein und Erwachsenen genug, um die oberste Schicht der Erde zu ersetzen. Obwohl die Anlage im Falle transplantiert werden, es war nicht genug Platz in den Topf. Mischen Sie für Palmfarne «Palm»: Rasen, Bodenplane, Torf, Humus und Sand. Das Mischungsverhältnis der folgenden: zwei Stücke von Kornland, Bodenplane, Torf, Humus und Sand — ein Teil. Die beste Zeit für die Transplantation — Frühling, wenn die Pflanze beginnt ein neues Wachstum. Während einer Transplantation ist notwendig, um eine gute Entwässerung zu gewährleisten. Zur gleichen Zeit, ist es besser, nicht zu wählen, der Topf ist tief und breit, es sollte ein wenig zu klein, um nicht krank aus der cycad zakisaniya Nährstoffschicht zu erhalten.

Cycas kann durch Samen oder Sprossen vermehrt werden. Schießt auf cycads Zwiebel- und sie auf dem Stamm einer reifen Pflanze zu entwickeln. Erstens ist die Entwicklung eines Luftkolben, in der Tat, dass die Achselknospen. Nach dieser Flucht wird Krone, und manchmal gibt sogar Adventivwurzeln.

Verzweigung Bauern produzieren künstlich, was zu mechanischer Beschädigung. So versuchen sie, eine Zwergform mit ein paar Kronen zu bekommen, oder wollen eine große Menge an Pflanzmaterial zu erhalten.

Nach der Abtrennung der Flucht muss der Schnitt mit Kohle und Trocken für ein bis zwei Tage streut werden. Die Triebe werden in einer Mischung aus Torf und Blatt Boden mit der Zugabe von Sand, Granit Chips gepflanzt. Bis zu den Wurzeln, sollte die Anlage sparsam bewässert werden.

Die Keimung der Samen für eine lange Zeit erhalten, etwa zwei oder drei Jahren und keimen innerhalb einer halben bis zwei Monate, nachdem sie gesetzt wurden.

Die Schwierigkeit bei der wachsenden

Direkte Sonneneinstrahlung cycad liebt, aber einen längeren Aufenthalt kann verbrennen, so dass für sie ist es notwendig, nach und nach daran gewöhnen.

Wenn die Anlage über bewässert, es schnell verrottet. Dies ist charakteristisch für Palmfarne.

Hohe Temperaturen im Winter und an der Luft trocknen Blumen cycad vertragen schlecht, so ist es oft in einem solchen Fall kann es beginnen, Blätter fallen.

Schäden können durch Skalainsekten, Thrips und Spinnmilben zu bekommen.