Warum Frauen wollen heiraten

Kam zu dem westlichen Trend der «unabhängigen» Frauen, autark und nicht in eine formelle Ehe Eingabe ist nicht in Russland weit verbreitet. Früher oder später werden alle Frauen auf die Idee der Ehe kommen. Gesellschaft regelt und legt seine eigenen Regeln, und die unter den einander zu lieben Menschen fallen, die Legalisierung ihrer Beziehungen in der Familie. Die meisten gehen für die Liebe. Und wenn das Liebe ist, auf Freundschaft und gegenseitigem Respekt basiert, können wir sagen, dass eine solche Ehe — perfekt.

Warum Frauen wollen heiraten


Stärkung der Beziehungen. Manchmal Frauen nutzen verschiedene Methoden, um einen geliebten Menschen zu halten. Das erlaubt die Ehe «Associate» Händen und Füßen, und ein Mann hat eine Chance, die Beziehungen zu verbessern.

Lucid Ehe. Es kommt vor, dass die Menschen leben zusammen in den letzten vielen Jahren, aber nicht ihre Beziehung zu legalisieren. Anschließend wird der Mann und die Frau zu einem Einvernehmen über die Hochzeit zu kommen, und sie werden von Überlegungen seines Geistes geführt und nicht auf Geheiß einer emotionalen Welle kommen.

Halten Sie sich nicht mit Freunden Es passiert, dass Frauen wollen heiraten, weil nachzudenken dieses: «!? Alle meine Freunde und Bekannten schon verheiratet Was habe ich getan» Ein solches Argument ist nicht ganz selbstbewusste Natur. Für sie ist die Hauptsache — um mit Freunden mithalten (in der Schule jagen Schätzungen am Institut — für männliche Aufmerksamkeit), nicht zu bleiben «alte Jungfer», und die Frage, wer der Ehepartner ist, ist nicht so wichtig.

Und lassen Sie uns versuchen? Normalerweise dieser Ansatz auf die Bildung von Familien Wahrscheinlichkeit der Scheidung ist fast unvermeidlich. Nachdem das junge Paar noch nicht erkennen, was sie brauchen.

Die Ehe ist ein weiterer Plan im Leben wie es oft der Fall -. Durch die Teilung Mädchen weiß, dass sie heiraten müssen. Und der Mann muss genau wie das, was sie sich vorgestellt es in dem Plan skizziert. Diese Art der Ehe ist inhärent in der klaren, im Anschluss an Stunden up der Mädchen arbeitete. Alles nichts, aber das ist nur Partner nicht seine Meinung, ob der Plan gebaut wurde gefragt. Daher wird aufgrund weiterer Meinungs Ehe auseinander fallen.

Zeit zu heiraten. Sie erkennt, dass sie «es ist Zeit.» Dieses Mädchen kann nur die High School abschloss, oder umgekehrt feiert bald seinen dreißigsten Geburtstag. Die Auswahl wird durch Alter bestimmt. Die Bedeutung der Ehe — ist eine Hommage an Tradition, als ein Zugeständnis an seine Mama und Papa endlich eine Familie zu gründen. Diese Mädchen sind mit ihren freien Wahl.

Eine Vernunftehe. Es wird angenommen, dass solche Ehen hartnäckigsten. Auch wenn es eine Möglichkeit entwickelt, die Ehe, ihre eigenen Interessen verfolgen (Material, psychologische).

Das Kind. Frauen versuchen, Kinder zu haben, verheiratet, haben berechtigte Kinder. Der Grund, warum in diesem Fall, Frauen wollen heiraten — Erfüllung eines Wunsches zu und die Fürsorge für ihre Kinder, das Gefühl der starken Unterstützung in Form von einer Familie.

In allen Arten von Optionen Ehe kann nur den Zweck verfolgt werden — die Ehe, aber drückt für die Ehe ist immer noch verschiedenen Motiven.

Also, was ist die Notwendigkeit zu heiraten? Es stellt sich heraus, dass auch auf der genetischen Ebene, ist der Instinkt der Fortpflanzung für die Umsetzung des Prozesses der Gründung einer Familie zuständig. So war es in der primitiven Gesellschaft, wie es jetzt geschieht. Es ist bemerkenswert, dass die Ehe für Frauen zu allen Zeiten entscheidend ist größer als die für Männer gewesen. Traditionell ist der Status einer verheirateten Frau machte ihr Platz in der Gesellschaft höher. In der Provinz von Frauen war immer präsent Angst, als die Macht der Vorurteile «Kontrollen» in diesen Bereichen «, um im Regal bleiben», und ist besonders strikte Einhaltung Tradition.

Oft langen Zusammenlebens, die Zivilehe aufgerufen wird, ersetzt eine offizielle Ehe, obwohl letztere gilt als zu bevorzugen. Viele Menschen lieben zu beginnen irgendwann entscheiden, zusammen zu leben, zu «prüfen» die Aufrichtigkeit der Gefühle und schätzen sich gegenseitig in den Alltag vor der Legalisierung ihre Beziehungen im Standesamt. Manchmal wird die Zivilehe verzögert, und der junge, nicht mehr finden, das heißt in der Ehe, zu verweigern, um die Beziehung ohne Nachdenken über die möglichen Folgen zu formalisieren. Ist das richtig?

Es kommt vor, dass einige der aktuellen Situation in einer jungen Familie nicht gelöst werden kann, ohne die Hilfe eines bestehenden Familienrecht. Nach allem, wenn eine Frau ist verheiratet, jede Eigenschaft und andere Streitigkeiten kann durch Gesetz aufgelöst werden. Das Paar machte sich alles gemeinsam: das Leben, Problemlösung und Freude zu teilen, die gegenseitige Unterstützung und gemeinsame Verantwortung, und um des Wortes Gottes, der Familie — eine enge Beziehung von Gleichgesinnten.