Punk Kleidung

Punk war in den fernen achtziger und mit ungewöhnlicher Geschwindigkeit populär geworden unter Jugendlichen geboren. Menschen auf die Subkultur der «punk» gehör nannten sich «Abschaum der Gesellschaft.» Das Wort «Punk» übersetzt von Englische als poddonok.


Punk Kleidung

Die Ideologie dieser Art von Kleidung war bekannte britische Designerin Vivienne Westwood. Es ist auch die Frau von Malcolm McLaren, Musiker der «Sex Pistols» Sie war es, die Attribute dieses Stils in öffentlich gemacht. Es begann alles mit der Sammlung von «Pirates», die sie Beifall. Mode Vivienne — eine Parodie auf den Rest der Mode, und das ist der Stil der Königin des Punk.
Selbstverständlich wird der Punk-Stil sehr beeinflusst Friseurkunst. Kleidungsstil war sehr beliebt. Es gab eine Vielzahl von asymmetrischen Haarschnitte wurden helle Farben der Haarfärbung eingeführt. Junge Punks überraschen Leute um ungewöhnliche antikonservativnym
Aussehen, aber es sei darauf hingewiesen, dass andere Punk werden — Rocker Aussehen ist nur ein kleiner Teil eines kompletten Bildes. Eine Person kann ein Punk nur in der Dusche, während tragen Anzüge und seien Sie ein Geschäftsmann.

Kleidung Punks

In einer Rede in den Texten der Songs auf dem Album-Cover und sogar auf der Kleidung: Punk-Kleidung wird oft mit den Flüchen, die sie verwenden überall verglichen. Punk-Stil in der Kleidung — ist ein Protest, schlechter geschmack, Vulgarität in all seinen Erscheinungsformen. Die Hauptdekorationen sind Punk Armbänder mit hervorstehenden Stacheln, Kragen, verschiedenen Tattoos und Piercings. Es ist auch wichtig Dekoration Stil — Sicherheitsnadeln in verschiedenen Größen und Mengen. Punks erfinden ihre Kostüme auf der Basis einer vielfältigen Mischung aus Kleidung. Uniform, von Armeelagern oder normale Kleidung in zweiter gekauft abgezogen — die Hand. Ärmellose T-Shirts, bestand aus zwei Stoffstücke Pullover, genähte Nähte paar roter Faden, Spitzen oder Stiften. Auf einem T-Shirt, die verschiedene Zahlen Ursache: das Bild von Ihrer Lieblingsband oder Anzeichen von Anarchie. Hoodie sah toll mit Stiefeln und einer Kapuze getragen untucked. Jeder punk im Schrank sollte Jacke Klappen sein. Es ist unmöglich, überall kaufen, tun sie es sich, mit Ihrem grenzenlose Phantasie. Jeans zerrissen, geschnitten oder Trimm auf die Knie stecken. Oben auf der Hose eingenäht verschiedenen Stoffreste, Farben und mit Stiften verziert. Bereits bemalte Kleidung selbst mit Sprühfarbe in verschiedenen Farben, jetzt tragen T-Shirts mit fertigen Zeichnungen.

Mädchen-Punks

Mädchen-Punks schockierende rund um seine vulgäre Erscheinung: kurze Miniröcke, zerrissene Strumpfhosen, leggensy mit Heels Stiletto. Die ideale Ergänzung zu dem Bild des Anrufers ist ein Make-up erinnert an theatralischen Make-up: nabelennoe Gesicht, schwarze Lippen, Nägel und Augen. Punk verwendet als Elemente des Sadomasochismus und Fetischismus. Die Subkultur des Punk war das komplette Gegenteil von Hippies und dass es einen erheblichen Einfluss auf die Mode der Zeit gemacht. Während die Hippies proklamierte «Love and Peace», Punks schreiend über Sex und Gewalt.
Veröffentlichung der «Vogue» im Jahr 1976 schien ein paar Dörfer aggressive Mode Punks.
Sein Auftritt Punks Herausforderung um und rufen: «! Schauen wir mögen es nicht»
Punks nicht erkennen Mode. Sie glauben ёё eintönig und langweilig. Für jeden Mode-Grenzen und Antriebe innerhalb bestimmter Grenzen, und es ist nicht für die Vertreter der Punk-Kultur