Geschäfts Bildung von Selbstwertgefühl

Alles, was wir wissen, wie wichtig ist die Bildung von Selbstwertgefühl bei Kindern in einem frühen Alter. Diese Selbstbewertung sollten in der Lage, ein Kind in Zeit vor der Schule und nur dann, wenn es angemessen ist zu formen wieder. Nur für eine angemessene Selbstwertgefühl ist in der Lage, eine wesentliche Rolle bei der Gestaltung der Persönlichkeit des Kindes zu spielen. Die Kinder nicht in die Welt bereits mit einer bestimmten Haltung zu kommen. Das ist, warum die Qualität der Bildung von Selbstwertgefühl der Eltern der Person legte das Kind mit seiner Erziehung. Das ist, warum Eltern sehr wichtig, die Grundregeln der Bildung von Selbstwertgefühl kennen und befolgen sie sind.


Wir bieten Ihnen 7 der Regeln der Bildung von Selbstwertgefühl in das Kind, dass Ihr Kind mit der Zeit helfen, klar zu verstehen, wer er ist und welchen Platz sie in der Welt belegt wird. Denken Sie daran, dass Kinder kommen zu den normalen Selbstbewertung mit Hilfe von Bewusstsein und das Gefühl, dass sie geschätzt und geliebt selbstlos engsten Leute — Eltern. Das ist, warum die Eltern, vor allem, um eine Atmosphäre für sein Kind Liebe und Verständnis zu erstellen müssen Sie. Nur dann ein Kind, wenn er erwachsen ist, werden Sie keine Angst, ihre Meinung zu sagen, um verantwortungsvolle Entscheidungen treffen zu können, und ohne Schwierigkeiten mit den Schwierigkeiten des Lebens fertig zu werden. Also, bevor Sie sieben Schritte zur Bildung eines positiven, objektiv, gesundes Selbstwertgefühl.

Liebe für ein Kind

Selbstverständlich sind alle Eltern lieben ihre Kinder und haben keine Angst, es laut zu sagen. Aber wie es mag seltsam klingen, weil gut gemeint, viele Eltern machen Fehler. Natürlich gibt es keine absolute perfekten Welt Eltern, die mit allen Regeln der Ausbildung erfüllt haben und die richtigen Entscheidungen im Prozess immer. Aber, ihr Kind mit Respekt und Verständnis behandeln sollte die gleiche wie die Mutter und Vater zu sein. An der Zeit mit dem Kind verbrachte sparen nicht. Vergessen Sie nicht, mit dem Baby, spielen zu gehen, Sport treiben, Hausarbeit, helfen, Fantasie und so weiter zu entwickeln. Es sei daran erinnert, dass alle gemeinsamen Aktivitäten sollten Positivität und Freude für sich selbst und Ihr Kind zu strahlen. Aufrichtigen Kommunikation mit dem Baby wird ihm jede Gelegenheit, um zu fühlen, was Sie auf dem Bild seiner Kindheit ein kleiner Mann, mit dem wollen ständig verbringen Sie Zeit und Freundschaften zu sehen geben. Weil Denken unreifen Kindes wird immer auf der Wahrnehmung der Welt als eine Möglichkeit, ihre Wünsche und Bedürfnisse zu befriedigen basiert. Das Kind wird immer auf das, was er sieht, konzentriert, und nicht durch logisches Denken zu denken.

Auf der Stufe der Bildung der Person das Baby nicht brauchen, um es mit den anderen Kindern zu vergleichen. Es ist klar, dass, um, wenn Sie über das schöne Kind des Nachbarn hält sie zurück zu sprechen, wollen Sie Ihrem Kind, um das Beste zu sein, aber, wenn er aufwächst, unsichere Menschen mit geringem Selbstwertgefühl wird er. Also das Selbstwertgefühl, die Sie nirgendwo bekommen. Der Vorschlag kommt von der Kindheit an, wie die Bildung von Selbstwertgefühl. Merk dir das!

Entwickeln ein Gefühl der Kompetenz des Babys

Bei der Bildung einer angemessenen und korrekten Formen von Ausdruck seines «I» und das Selbstvertrauen, wäre es schön, wenn Sie Gefühl von Kompetenz eines Kindes zu öffnen. Dies wird ihnen helfen, sich in allen Lebensbereichen zu realisieren. Darauf achten, dass das Kind könnte eine Menge mit seinen eigenen Händen, die Aufgabe zu tun und verließ sich nur auf sich selbst, und es ist ihm stolz auf die Errungenschaften von ihm gemacht gebracht. Achten Sie auf das Feld, in dem Sie Ihr Kind in der Lage, von ihrer besten Seite zu zeigen. Zum Beispiel, um die Entwicklung der Fähigkeit gut singen oder Unentschieden hilft sein Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zu erhöhen in ihre Fähigkeiten und Fähigkeiten. Denken Sie daran, dass der Erfolg züchtet einen Wunsch zu lesen!

Ermutigen Sie Ihr Kind so weit wie möglich und unter ihn bestrafen

Es ist wichtig, dass das Baby nicht nur seine Eltern, sondern auch Fremde gelobt. Erstellen Sie eine Umgebung für das Kind in der Lage sein, die Bemühungen und die Umgebung zu bewerten. Es wird eine bedeutende Rolle bei der Steigerung seines Selbstwertgefühl zu spielen. By the way, nicht falsch sein zu sagen, dass einige der Kinder nicht gerne, wenn jemand gelobt, nicht sein. Wenn Sie bemerken, versuchen Sie, in Ihrem Kind das Gefühl des Wohlwollens zu entwickeln.

Loben Sie das Kind sollte auch richtig, suchen Sie die «goldene Mitte», für die Ihr Kind sollte Lob erhalten.

Auch die Eltern oft wegen der Launen des Ungehorsams oder Kind, um es zu schweren Strafen verwendet: Vorwurf, äußerten ihre Unzufriedenheit mit der starren Form und sogar bedroht. Dies beeinträchtigt die Erziehung des Kindes, wodurch seine Bindung an die Eltern, und ein Gefühl von Wut und Hass mit dem Alter. Leere Drohungen und bringen nicht gut, wenn die Eltern haben versprochen, zu bestrafen — lassen Sie es gehen. Aber denken Sie daran, indem Sie den richtigen Ton der Unterhaltung, nicht die Schreie und Kampf kann nur erreicht werden!

Es besteht keine Notwendigkeit, um das Kind nicht erforderlich

Lohnt sich immer, ein Gleichgewicht zu halten. Auf der einen Seite ist es notwendig, dass das Kind hat die Erfahrung, die andere — Überlasten Sie es nicht. Experten raten, das Baby die das Selbstwertgefühl mit einer speziellen Formel zu bestimmen. In dieser Formel gibt zwei Möglichkeiten, das Selbstwertgefühl zu erhöhen. Im ersten Fall kann die Selbsteinschätzung durch den Einsatz effizienter Fortschritte in verschiedenen Arten von Aktivität erhöht werden kann, und im zweiten Fall — wenn der Pegel der Ansprüche. Denken Sie daran, dass ein Kind muss den Erwartungen ihrer zulässigen Kapazitäten und Fähigkeiten entsprechen. Nur auf diese Weise wird er Erfolg haben, und sein Selbstwertgefühl angemessen wäre.

Echtes Vertrauen wecken in Ihrem Kind, dass er ein guter Mensch

Alle Eltern wollen ihre Kinder glücklich zu sehen, und dass sie gut waren. Aber dafür ist es notwendig, dem Kind beizubringen, Gutes zu tun und es zu genießen, dass er sein Selbstwertgefühl zu erhöhen. Lassen Sie das Kind konstante praktische Tipps, die bis zu ihrer Verantwortung, Unabhängigkeit, Freundlichkeit und Kompetenz bringen wird. All dies wird ihm helfen, das Selbstwertgefühl und Selbstachtung zu erwerben. By the way, ist diese am besten mit Hilfe von gut und lehrreiche Bücher gemacht.

Kritisieren das Kind so wenig wie möglich

Grundregeln für gesundes Selbstwertgefühl sagen, dass es nicht notwendig ist, um alle Fehler des Kindes feststellen und hängt ihn «Etiketten». Wenn er ein Glas umgestoßen, nennen es nicht «schwerfällig». Solche Worte können wegen der häufigen Verwendung, um das Kind das Selbstwertgefühl zu töten, geringeres Selbstwertgefühl sein, was ihn zu glauben, was er da ist. Entsorgen Sie die «akut» Repliken. Denken Sie daran, dass, wenn Sie Lob und Unterstützung, er wird eine Menge zu bekommen, und es wird mit einer angemessenen Selbstwertgefühl zu wachsen!