Zucker in Babynahrung


Viele Menschen stimmen wahrscheinlich, dass die meisten Kinder lieben die süßen schrecklich. Und es scheint, dass sie bereit sind, Kuchen, Süßigkeiten und Eis den ganzen Tag essen — zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. In dieser Hinsicht sind die Eltern fragen sich, wie viel Zucker ist erforderlich, um Ihr Kind? Muss ich Zucker in Babynahrung zu begrenzen?

Was ist die Rolle von Kohlenhydraten im Körper gespielt

Die Säuglingsernährung eine wichtige Rolle spielt Zucker als Quelle für Kohlenhydrat. In dem Körper werden Kohlenhydrate abgebaut und die endgültige Spaltprodukt Glucose ist. Glucose in seiner reinen Form ist in den Früchten, die Menge an Glucose, hängt von der Reife der Frucht (süßer als die mehr). Wenn der Blutzuckerspiegel fiel, scheint es das Hungergefühl. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass Glucose — ist eine universelle Energiequelle außerdem ist ein Appetitanreger.

Das Kind benötigt Kohlenhydraten als Energiequelle, Vitamine (beta-Carotin, Vitamin C, Folsäure kosloty). Als Quelle von Mineralien (Eisen und Kalium), organische Säuren (die Verdauung zu verbessern), Ballaststoffe (Prävention von Verstopfung bei Kindern). Desto mehr Kalorien pro Einheit von Wertpapieren solcher Substanzen, desto größer ist der Nährwert von Kohlenhydraten. Der Tagessatz beträgt 150 Gramm vorschüler Obst und 300 Gramm Gemüse. Es sei darauf hingewiesen, dass Zucker, obwohl es eine hohe Brennwert hat, hat keinen Nährwert werden.

Welcher Anteil der Kohlenhydrate in der Ernährung sollte ein Kind hängt stark vom Alter ab. Der Kohlenhydratgehalt bei Säuglingen unter einem Jahr liegt bei 40%. Kinder älter Gehalt auf 60% erhöht, von denen 10% Zucker, einschließlich der in verschiedenen Süßwaren enthalten.

Wie und wann Ihr Kind Süßigkeiten geben

Die Tatsache, dass das Kind mag süße legte es auf genetischer Ebene. Schließlich hat auch das erste Babynahrung einen süßen Geschmack — Muttermilch enthält Laktose — Milchzucker. Wenn das Kind durch künstliche Milchmischungen ernährt, erhält er nicht nur Milchzucker, sondern auch Maltose.

Gemüse, Fruchtsäfte, Müsli, Kartoffelpüree, die vollständig kompensiert der Körper des Kindes braucht Kohlenhydrate — Um den Bereich der Kohlenhydratquellen erweitern können die schrittweise Einführung von Beikost zu sein.

In der Regel keine Haushaltszucker enthalten sie — Saccharose, so der Wunsch der Eltern, um den Geschmack einer Mahlzeit zu versüßen, ist völlig inakzeptabel, auch wenn es der Wunsch der edlen Ziele — zu einem Kind über Mahlzeit. Dieser Wunsch der Eltern führt zu einer Verzerrung des Kindes des Geschmacks, den Verzicht auf zuckerfreien Lebensmitteln und als Folge von Überernährung und Übergewicht.

Tabelle Zucker in der Ernährung eines Kindes kann nach einem Jahr verabreicht werden, dies gilt auch für Süßigkeiten, aber Sie müssen eine kleine Menge eingeben müssen. Kinder von 1 bis 3 Jahren zahlen pro Tag bis 40 g zu ergeben. Zucker, für Kinder von 3 bis 6 Jahre pro Tag 50 Gramm erlaubt. Zucker.

Beginnen Sie Ihr Kind Süßigkeiten können verschiedene Mousse sein, für die Herstellung von denen Beeren genommen — Fruchtbasis (beispielsweise tiefgefrorene und / oder frischen Früchten und Beeren). Dann können Sie beginnen, Gelees, Marshmallows, Süßigkeiten, verschiedene Arten von Marmelade, Konfitüre, Marmelade zu machen. Bei der Herstellung von Marshmallow und Marshmallow Basis Obst- und Beerenpüree, klopfte Eiweiß und Zucker. Für die erste Bekanntschaft mit Baby Marshmallows, ist es empfehlenswert, die Creme oder Vanille-Marshmallows zu wählen, dann können Sie die Marshmallows mit Fruchtzubereitungen ein.

Marmalade — Gelee-Süßwaren Produkt, das durch Kochen Zucker, Obst und Beerenpüree, Sirup, Pektin gewonnen wird.

Kinder ab 3 Jahren können Kuchen in kleinen Mengen, die nicht über eine Creme auf Fettbasis angegeben werden. Sie können auch beginnen, fettarme Arten von Eis zu geben (Eis wird nicht empfohlen, zu geben).

Geregelte Menge Süßigkeiten: Kinder 1-3 Jahre pro Tag darf 10 Gramm 0,3-6 Jährigen — 15 gr. pro Tag. Etwaige Süßigkeiten sind entweder am Nachmittag oder nach einer Mahlzeit.

Ein bisschen Honig. Honig hat einen hohen Nährwert und medizinischen Eigenschaften. Jedoch ist die Verwendung des Futters Vorschulkind kann begrenzt werden durch die erhöhte Allergenität. Daher als eigenständiges Produkt für Kinder bis 3 Jahre ist besser, nicht zu geben.