Zimmerpflanze Scheffler

Die Familie gehört zur Gattung Aralia Scheffler (verschiedene Scheffler) und es hat etwa 200 Arten von Pflanzen. Heimat dieser Art wird als die Tropen, überall in der Welt. Diese Gattung zeichnet Blütenstände racemose oder rispig sie, ähnlich wie die Tentakeln. Das Erscheinungsbild dieser Anlage ist sehr schön, aber leider für Gärtner, Blumen im Zimmer Bedingungen ist es sehr selten.


Pflanzen dieser Gattung sind Sträucher oder kleine Bäume mit einer Höhe von Blattform, die charakteristisch Rosette Bäumen ist. Verlässt seine Form erinnert an eine Hand mit den Fingern, die weit voneinander getrennt sind. Das Blatt 4-12 Schluss,. Manchmal wird diese Pflanze wird als Dach der Tatsache, dass die Gründe ihrer Blätter kommen von einem Ort, wie die Speichen einen Regenschirm.

Zimmerpflanze Scheffler, zum größten Teil, von den Blättern, die sehr schön sind gewachsen. Scheffler herrlich sieht aus wie ein dekoratives Element in einem großen Bereich und einem hellen Raum. Seine Blätter können durch ein flüssiges Wachs abgedeckt werden.

Pflege Scheffler.

Beleuchtung. Diese Zimmerpflanze ist sehr photophilous, so sollten Sie es in helles Licht zu halten, aber nicht direkter Sonneneinstrahlung, sonst kann die Pflanze verbrennen. Obwohl es eine kleine Menge von direktem Sonnenlicht noch in der Lage sich zu bewegen, aber nicht im Sommer. Geeignet für den Anbau der West- und Ostseite.

Im Winter ist die Anlage erfordert maximale Lichtsituation im Raum. Wenn die Raumtemperatur über + 18C ist, ist es notwendig, weitere Tageslichtlampen gelegt, natürlich, wenn es eine Möglichkeit gibt. Es kann im Freien wachsen, aber es ist notwendig, sie im Halbschatten zu platzieren.

Temperaturmodus Im Sommer die Temperatur der Inhalte -. 20 C ist optimal. Eine Pflanze reagiert gut auf die Temperatur in der Nacht zu reduzieren. A + 12C und der gewünschten Temperatur — — * 14-16S wenn wir über der Mindesttemperatur im Winter zu sprechen. In keinem Fall kann nicht in der Nähe einer Batterie-Anlage platziert werden.

Bewässerung. Bewässerung Scheffler erfordert moderate Frühjahr und Sommer, notwendig, auf das Substrat auf seiner oberen Schicht zu navigieren ist, sollte es leicht trocken und am nächsten Tag bewässert werden können. Das Wasser eignet sich weich und zu verteidigen. Wir können peresushki Land nicht zulassen. Im Winter reduzieren Bewässerung Frequenz. Zu jeder Zeit, können Sie nicht vermeiden können Überlaufwerken und Bodenversauerung. Als die Bodentemperatur sollte bei Raum oder höher, getränkt mit Wasser, wenn die Temperatur nicht niedriger als Raumtemperatur.

Luftfeuchtigkeit. Wie für Feuchte, sollte erhöht werden. Auch ist es wünschenswert, regelmäßig sprühen die Pflanze mit Wasser oder setzen Sie den Topf in der Pfanne mit einem nassen Blähton können und Torf. Dies ist besonders wichtig, wenn die Pflanze die Winter bei hoher Temperatur.

Düngung. Universal-Dünger für Zimmerpflanzen ist Scheffler möglich, ein paar Mal im Monat in der Zeit zu füttern, wenn es einen aktiven Vegetationsperiode (die Periode von Frühling bis Herbst).

Dekorative. Seit Ernte verdirbt das Aussehen der Anlage, dann auf eine angenehme dekorative Art Scheffler legte mehrere Instanzen in den Topf zu erstellen.

Transplantation. Transplantation ist oft nicht erforderlich ist, für zwei Jahre, es einmal zu tun. Pot zur Transplantation muss im Volumen größer sein. Der Boden muss leicht, mit geringem Säuregehalt (pH 6). Wenn Sie eine Mischung aus Torf (2 Teile), Humus, Sand (1 Teil) und Sand setzen, ist auch ein Stück, wie Boden wird nur Recht sein. Am Boden des Topfes muss ein Qualitäts Drainage. Scheffler Pflanze könnte hydroponically angebaut werden.

Reproduktion. Wie für die Wiedergabe ist es ein ziemlich komplizierter Prozess. Dies kann durch Samen, Stecklinge oder Luftschichtung erfolgen.

Die Saat sollte in der Mitte oder am Ende des Winters zu sein. Zu diesem Zweck, Torf und Sand an einem von jedem, oder eine geeignete Mischung aus Torf und Bodenblech mit der Zugabe von Sand, alle Bestandteile in gleicher Höhe. Vor dem Pflanzen muss der Boden desinfiziert werden. Falls gewünscht, werden die Samen in warmes Wasser mit dem Zusatz von Alpin oder Zirkon eingeweicht. Der Einbau muss zwei Größen der Same sein. Danach wird das Substrat gegossen und an einem warmen Ort gebracht. Die Temperatur sollte im Bereich von + 20-24S aufrechterhalten werden. Es ist auch notwendig, den Behälter mit Saatgut und Spritz belüften. Nach dem Erscheinen auf den Blättern der Sämlinge, die sie in Töpfe tauchen sollte und halten Sie sie für drei Monate mit einer Temperatur von 18-20 Grad. Wenn die jungen Pflanzen ihre Wurzeln zu finden und füllt die Erde com, sollten sie in Töpfe von etwa 8 cm verpflanzt werden. Durchmesser. Das Zimmer mit einem Topf sollte gut beleuchtet sein und cool über + 14-16S. Jungpflanzen aktiv wachsenden und im Herbst können sie in Töpfen mit einem Durchmesser etwas größer gepflanzt werden. Substrat passt ihnen die gleiche Mischung von Samen für die Bepflanzung.

Vermehrung durch Stecklinge. Cuttings fast odresneveli verarbeitet werden müssen, um die Wurzeln von Stimulanzien (zB radifarmom) zu bilden, und in einer Mischung aus Torf und Sand setzen in gleichen Anteilen. Dann legen Sie sie in einen Behälter mit Unterhitze, aber es wird nicht empfohlen, die Batterie legen. Die Temperatur sollte zwischen + 20-22S sein. Kapazität mit Stecklinge sollten auch regelmäßig besprüht und gelüftet werden. Die Kapazität kann mit Polyethylen abgedeckt werden, so dass die Licht streuenden. Nach Bewurzelung Die Temperatur wurde auf + 18-20s abgesenkt. Sobald die Wurzeln Füllen Sie den Behälter Stecklinge können in Töpfen und in einem kühlen Ort (+ 14-16S) viel Licht transplantiert werden, und wo.

Wenn eine Instanz von einer großen Anlage, kann es durch Schichtung vermehrt werden. Um dies zu tun, müssen Sie auf dem Fass springen, um einen kleinen Einschnitt machen und schlang seine feuchtem Moos, die mit Phytohormon oder Nährlösung imprägniert ist; dann mit Folie abdecken. Moss sollte regelmäßig sein befeuchten, dass er feucht war immer. Nach ein paar Monaten auf der Website werden die Wurzeln abgeschnitten.

Nach der Bildung der Wurzeln müssen ein paar Monate warten, und dann von oben mit den off unterhalb der Wurzelbildung geschnitten und dann eingepflanzt in einem separaten Topf Wurzeln. Der Kofferraum ist nicht notwendig, wegwerfen den Rest, auch wenn es keine Blätter hat. Es sollte fast an der Wurzel abgeschnitten werden, und das resultierende Stumpf zu Wasser (oder Abdeckung feuchtem Moos), und nach einiger Zeit, vielleicht wird es schießt, die aktiv wachsen können.

Vorsichtsmaßnahmen.

Scheffler — der Pflanze ist giftig in geringem Umfang (alle Teile), in Kontakt kann Dermatitis verursachen.

Die Schwierigkeiten bei wächst.

  • An sehr heißen Temperaturen im Sommer, oder umgekehrt, niedrig im Winter, wenn die Pflanze hat einen Überschuss von Feuchtigkeit, kann es Blätter verlieren.
  • Wenn Scheffler fehlt Licht, die Blätter verlieren ihren Glanz. Wenn Licht im Übermaß, dann bilden Lichtpunkte.
  • Mit hoher Bodenfeuchte kann beginnen, um die Wurzeln verrotten.
  • Ist die Luft feucht genug oder unzureichend Bewässerung, sind die Spitzen der Blätter braun.
  • Blattläuse können die Pflanze, Jose Skala und Spinnmilben beschädigen.