Welche schwangere Frauen trinken?

Schwangerschaft — ein freudiges Ereignis, sondern als Verbote und Beschränkungen werden automatisch in Kraft, wenn es erscheint. «Nein!» — Ist es praktisch das Hauptwort in das Leben der werdenden Mutter, aber wir werden immer an alles, und mit dem Beginn der Schwangerschaft oh so schwierig, diese Gewohnheiten zu ändern. Traurig, aber wahr — oft eine junge Mutter, die noch nicht einmal vermuten, dass gewohnheitsmäßige Verhalten ist schädlich für den Fötus, wie eine Mutter und ein Kind — ein. Und Unwissenheit bestimmter Verhaltensregeln nicht von der Last der Verantwortung befreien. Oft, oft traf, scheinbar einfache trinken stark beeinflussen das Baby vor der Geburt. Es gibt durchaus eine ernste Sache: es ist unmöglich, und dass schwangere Frauen trinken kann?


Kaffee.

Nach den Statistiken, die meisten Frauen Kaffee trinken jeden Tag. Das Koffein in diesem Getränk, können Störungen in der bevorstehenden Geburt verursachen. Substanzen wie Koffein aus Kaffee und Tee oder Schokolade Theobromin, zusammen mit dem Blut der Mutter und geben Sie in den Körper des Babys. Die Wissenschaftler führten eine Reihe von Studien haben gezeigt, dass, wenn auf 1-3 Tassen Kaffee pro Tag trinken, nicht schaden, aber trotzdem empfohlen, vorübergehend aufgeben, die trinken. Der erste Grund ist, dass Koffein führt zu Flüssigkeitsverlust, Schaden für das Baby. Zweitens treten Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und Ruhe, verlor den Appetit. Ein weiteres Ergebnis, dass Kaffee schlechter verdauliche Eisen, für die Entwicklung des Säuglings erforderlich. Eine letzte Anmerkung — Koffein kann zu Diabetes bei Kindern führen.

Was macht man mit der Abhängigkeit von Kaffee zu tun? Statt Kaffee Schwangeren kann Mangosaft oder Kirsch trinken. Kann die blutdrucksenkende Druck durch Protein- und Kohlenhydrat-Mahlzeit oder einen aktiven Lebensstil zu erhöhen. Wer kann nicht einfach aufgeben, die Angewohnheit, kann die Dosierung von Kaffee langsam zu reduzieren, und trinken nicht mehr als ein paar Tassen am Tag. Zu überwinden Sucht einfacher, wenn die Einnahme von Vitaminen und goss unterstützt Blutzucker auf einem konstanten Niveau oder durch häufige kleine Mahlzeiten.

«Fanta», «Pepsi» und andere stark kohlensäurehaltige Getränke.

Es ist kein Geheimnis, dass fast jeder mag solche Getränke sind nicht peinlich, dass es zu viel Zucker, die Schäden an der Magen bringt. Nicht als weniger schädlich zu sein und «light» -napitki, die gemacht werden, fast keine Zucker, sondern sollten ihr Augenmerk auf den Etiketten zu zahlen. Es ist klar, dass schwangere Frauen, wie jeder, ich möchte etwas lecker und süß, aber es ist eine Überlegung wert, was wahrscheinlich Schaden auf ein ungeborenes Baby. Es ist hilfreich zu wissen, was passiert, in den Magen nach der Einnahme von kohlensäurehaltigen Getränken.

Soda, einmal in den Magen freisetzt die Gasblasen, die dann platzt der Magenwand und stören die normale Kontraktion und die ganze Arbeit Grunde. Es wurde beobachtet, dass Patienten mit Sodbrennen schlechter vertragen diesen Prozess und fühlen sich große Schmerzen. Außerdem leiden unter Magen und Darm-Gas, gestört Peristaltik. Jene Leute, die mit Gastritis oder Magengeschwür diagnostiziert werden, können die in dem Getränk enthaltenen Gase Exazerbation oder Angriff verursachen.

Die Getränke sind oft enthalten Aspartam als Süßstoff und ist bekannt als süßer als Zucker 200 mal. Profitieren Sie von der es ein bisschen, sondern, im Gegenteil — nur schaden. Mit seinem Einsatz ist eine Verletzung der Leberfunktion, die Entwicklung von Diabetes und sogar Fettleibigkeit. Schwangere Frauen müssen wissen, dass der Körper eines ungeborenen Babys ist die gleiche negative Wirkung. Neben all dem, Aspartam Betankung der Appetit, die in der Schwangerschaft und der so hoch ist. Daher kann Soda übermäßige Gewichtszunahme verursachen.

Es wird großen Schaden und Phosphorsäure in Sodawasser. Diese Säure führt zum Auftreten von Nierensteinen oder Gallenblase. Es ist nicht notwendig, um zu erklären, dass die Nieren der jungen Mütter gespannt sind und die Arbeit von zwei, und damit steigt das Risiko von Krankheiten.

In einer anderen Soda zugegeben und Duftstoffe, Farbstoffe und Konservierungsmittel. Diese Substanzen können zu schweren Krankheiten führen, auch zu Asthma, und das Kind kann Allergie erhalten. Von Soda zwangsläufig leidet Zahnschmelz, was zu Karies. Es ist bewiesen, dass bei schwangeren Frauen erhöhten Verzehr von Calcium und Fluorid für ein normales Kind mit allen notwendigen Software. Und es ist Wahnsinn, ihre Zähne schädlichen Auswirkungen der leckere Soda aus. Wenn Sie Mineralwasser zu trinken, wählen Sie eine nicht-kohlensäurehaltige. Und das ist nicht alle, und in Abhängigkeit von der Zusammensetzung der Salze. Magnesium, Kalium und Natrium, — dass die für die richtige Nervensystems und des Stoffwechsels notwendigen Elemente. Chloride und gewinnen mehr Flüssigkeit, was zu Schwellungen und erhöhter Druck.

So, Soda — das süße oder nicht — ist schädlich für schwangere Frauen zu trinken. Legen Sie es zu dem empfangenden Ende einer Schwangerschaft, ersetzen frisches Obst oder Gemüsesaft.

Alkoholfreie Getränke und Champagner.

Champagne — als unerwünschte Produkt. Es ist voll von einer ganzen Reihe von Alkoholen — Ethanol, Amyl-, Butyl-, Propyl-, und viele andere. Unserem Körper so angeordnet ist, dass der erste Verfahren Ethylalkohol, und alle anderen Alkohole in den Blut und über den Körper geführt. Dies kann die Symptome von Kopfschmerzen nach Champagner zu erklären.

Es ist bekannt, dass die Champagnerflasche am Körper 10-20 Stunden handeln. Alle Frauen sollten nicht mehr als zwei Gläser, sonst kann man einen Kater zu bekommen. Dieses Getränk ist verboten, und für Diabetiker und Menschen mit Allergien. Darüber hinaus kann sie nicht von schwangeren Frauen und Patienten mit Geschwüren genommen werden. Stillende Mütter müssen wissen, dass Alkohol wird in die Milch in nur 10 Minuten, sind auch alkoholische Getränke schädlich und kann psychische Störungen und Halluzinationen verursachen.

Hier ist, wie viele Gefahren birgt die uns vertraut ein Getränk. Schwangere Frauen können sie mit natürlichen Säften, Kräuterabkochungen, Morse oder Kompott ersetzen. All dies wird das Immunsystem zu stärken und reduzieren die morgendliche Übelkeit. Weitere gute Wasser wird ozonisiertes, anstatt künstlich mineralisiert. Zum Beispiel kann eine Caucasian Frau trinkt aus Bergquellen und leichter zu tolerieren Schwangerschaft und erholen sich schneller nach der Entbindung.