Gymnocalycium — Japanese cactus

Der Name dieser Pflanze als Latin-Sounds Gymnocalycium Gymnocalycium und wird übersetzt «golochashechnik.» Mit einem Wort: die beiden Wurzeln: «gymnos», die «nackten» und «calycium» bedeutet, das aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet «Tasse». Dieser Kaktus hat eine Kugelform, aber seine Rohr Farben ohne Borsten und Haare wie andere Kakteen, das ist ganz nackt, schuppig, glatt anfühlt. Sie bilden an der Spitze des Stengels eigentümliche Aura. Gymnocalycium rot wurde zuerst von der japanischen Watanabe gestartet. So oft, ist dieser Raum namens der japanische Kaktusblüte.

Gymnocalycium (Japanese Kaktus) eine gerippte Stängel und an den Rändern podborodkoobraznye Bumps angeordnet. Die Blüten dieser Pflanze haben eine kurze Blumenrohr und seine Blumen kann eine Vielzahl von Schattierungen sein: die rosa und gelb und rot und grün und bräunlich mit einem Hauch von gelb. Wie oben angegeben, ist es zu wachsen, vor allem in Südamerika: in Paraguay, Argentinien, Bolivien und Brasilien. Es kann auf einer Höhe von 3000 Meter über dem Meeresspiegel ermittelt werden. Die Pflanze liebt Granit, Ton, Kompost und Gneis Boden. Diese Pflanze gibt es heute etwa sechs Dutzend Arten, auf die Pflanzen viele von ihnen gehören samosterilnogo Arten. Kaktus Gymnocalycium für große Blüten geschätzt und gut aussehende Stämme.


Gymnocalycium: Anforderungen für die Pflege und Wachstumsbedingungen

Ort

Diese Kakteen sind sehr lieb von Licht, die sie benötigen, eine Menge davon, vor allem in den Wintermonaten. Wenn sie in einem Gewächshaus im Sommer wächst, dann kann es notwendig sein Schatten. Er wächst gut bei moderaten Temperaturen, ist es die ganze Saison betrifft. In der Winterzeit benötigen, um eine Durchschnittstemperatur von ungefähr 18 Grad zu halten, aber es kann bei einer viel niedrigeren Temperatur, wie beispielsweise 5 Grad wachsen. Wenn Kakteen auf einem Fensterbrett oder in Räumen ohne Heizung im Winter natürlich gefunden wird, ist es notwendig, sie in den Raum gestellt.

Bewässerung

Wie für Bewässerung, im Frühjahr die japanische Kaktus sollte mehr gegossen werden, und in den anderen Jahreszeiten eine regelmäßige Bewässerung, nicht von anderen Bewässerung Topfblumen, die bewässert werden nach Bedarf nicht kaltes Wasser unterscheiden. Im Spätsommer wird Wasser für die Bewässerung und die Frequenz reduziert, und bis Mitte Herbst im Allgemeinen begrenzt. Zu diesem Zeitpunkt sollte es sehr selten und ein wenig bewässert werden. Luftfeuchtigkeit muss niedrig sein. Im Sommer ist es nicht notwendig, zu sprühen. Er liebt die frische Luft: Wenn das Gehen heiße Tage, das Zimmer mit ihm müssen gelüftet werden.

Wiedergabe

Stecklinge von den meisten Arten von Kakteen leicht Wurzeln schlagen in jeder Jahreszeit. Bevor die Stecklinge in Torfsubstrat Grundlage gepflanzt, haben sie trocken für mehrere Tage, und groß zu sein — (ein oder zwei) ein paar Wochen. Während der Multiplikation, um Erschöpfung von der Mutterpflanze zu vermeiden, ist es für die Transplantation getrennte Kinder notwendig und nehmen Plätze auf einzelne Töpfe.

Die Anlage kann durch Samen fortpflanzen, und dies erfordert eine durchschnittliche Temperatur von 17 bis 25 Grad. Die Samen werden durch Kreuzbestäubung gebildet, erstellt durch künstliche Mittel. Die Nachkommen während der Wiedergabe mit Saatgut neigt dazu, alle Attribute der Klasse erben. Aus diesem Grund wird diese Art der Zucht und Züchter verwenden in ihrer Arbeit.

Transplantation

Cactus japanischen müssen jedes Jahr neu bepflanzen, aber nur, bis die Anlage ist jung, und dann transplantiert, wenn sie benötigt wird, vorzugsweise im Frühjahr. Beim Verpflanzen sollte ausgewählt werden Töpfe, die etwas größer sein als die erste wäre. Nehmen Sie ein Blatt Erde, Torf, Torf, Sand mit großen Körnern in nahezu gleichen Anteilen. Im Boden zugesetzt Kohle, Chips aus Backstein. Der Boden sollte nicht frisch sein, sollte es nicht bekannt sein, ist es notwendig, die Pflanzen Wasser leicht saures Wasser.

Pflege

Anbau der meisten Arten dieser Pflanze erfordert keine besondere Bedingungen waren. Hier werden die gleichen Regeln, dass die Betreuung von herkömmlichen Anlagen. Der Boden sollte ein Standard-Set (gleiche Mengen Bodenplane, Torf, Sand und Kies) müssen Entwässerungs sein müssen, Bewässerung — eine moderate, gut beleuchtet, keine direkte Sonneneinstrahlung hits. Die Ruhezeit wird selten benötigt Bewässerung, Temperatur etwa 10 Grad. Nur einige Arten erfordern eine wärmere Winter und zusätzliche Beleuchtung.

Krankheiten und Schädlinge

Wohnung Rote Vogelmilbe

Dies ist eine bösartige Parasiten, die auf dem ganzen Kakteen aber Gymnocalycium begleichen will. Vielleicht ist der Grund dafür ist die dicke Haut der Anlage, die nur schwer zu durchstechen ist. Aber oft Zecke kann auf ihnen zu sehen. Diese roten Milben nicht erreichen eine Größe von mehr als 1 mm, aber die Spur ihrer Aktivitäten — rostigen Flecken auf trockenen Blutkörperchen kaktusov- sofort sichtbar. Gymnocalycium dieses Schädlings betrifft vor allem junge. Zecken absetzen, wo die Haut ist noch nicht ausgereift: nahe dem Punkt des Wachstums.

Kampf mit einem Blick der Zecken ist sehr einfach, vor allem im Gymnocalycium. Sie sind ein wenig rau, und nur mit warmem Wasser waschen, und wischen Sie mit einer schwachen Lösung von Alkohol (Ethanol). Sind in dieser Hinsicht wirksam Universal Pestiziden und akariziden Mitteln. Diese Behandlung gibt Ergebnisse, wenn Sie eine Menge von Kakteen haben, aber wenn man nur ein paar Kakteen haben, Wasser und Ethanol sind ausreichend.

Schildläuse

Diese kleine Größe Insekten. Weibchen dieser Schädlinge setzen sich auf die Stängel und Wurzeln und saugen alle lebenswichtigen Säfte. Sie ernähren sich von allen Arten von Kakteen, einschließlich und Gymnocalycium. Definieren Sie diese Insektenbefall ist ganz einfach. Körper Parasiten rosa Farbe, verstecken sie auf baumwollartigen Griff, wie eine Art von Mantel. Sie sind leicht zu auf einem flachen Körper mit ein paar Kakteen Nadeln zu sehen.

Schildläuse setzen sich auf die Wurzeln, dann schwieriger finden sie. Wenn man das Pflanzenwachstum gestoppt, und es gibt keine Blüte, dann sollte es ein Signal für den Beginn der Schädlingsbekämpfung werden. Wenn solche Zeichen, ist es notwendig, die Wurzeln der in dem Mantel Läusen sind deutlich sichtbar zu untersuchen. Wurzeln sollten mit heißem Wasser waschen oder Bad machen root Minuten bei 15. Die Temperatur sollte so hoch sein, wie der Hand leiden. Sie können auf die Hilfe inteksitsidnyh oder universelles Mittel für den Zusatzstoff in Wasser zurückgreifen. Es ist möglich, ein granuliertes Mittel auf den Boden hinzuzufügen.

Wurzelfäule

Wenn Sie für Gymnocalycium falsch aussehen: viel Bewässerung, setzen in zu «fett» Land, füllen es mit Wasser in der kalten Jahreszeit können die Wurzeln der Pflanze verschiedene Arten von rot beeinflussen. Oft beinhaltet das Verfahren nur einen Teil der Wurzel. Niederlage nur beim Verpflanzen Pflanzen, die nicht BLOOM verdächtig lange Zeit, und wachsen nicht detektiert werden. Cacti oft gespeichert werden können. Es wird empfohlen, mit Wasser Wärme wie Kinder Brut vegetativ zu waschen, um die Wurzel der gesunden Bereichen schneiden, waschen mit Alkohol, Fungizide, dann trocken und lassen Sie die Wurzel.