Ein Mangel an Eisen im Körper während der Schwangerschaft


Ein Mangel an Eisen im Körper während der Schwangerschaft entwickelt sich oft in der zweiten Hälfte der Periode. Es scheint aus verschiedenen Gründen, die Krankheit ist. Dazu gehören Mehrlingsschwangerschaft, einige chronische Krankheiten, Erbrechen durch Blutvergiftung verursacht. Eisenmangel ist häufig im Frühjahr und Winter verschärft — in der Zeit, als Grundnahrungsmittel ist nicht so reich an Vitaminen. Anämie kann auch zu Funktionsstörungen der intestinalen Resorption von Eisen.

Symptome und Diagnose von Eisenmangel bei Schwangeren

Zu Anämie Diagnose wird durch Analyse des Blutes, genauer der Hämoglobingehalt in ihr möglich ist. Experten zufolge tritt eine leichte Anämie, wenn die Menge an Hämoglobin im Blut von 90 bis 110 g / l, moderate — 80-89 g / l, eine schwere Form der Anämie gilt, wenn die Hämoglobin weniger als 80 g / l.

Schreitet Anämie während der Schwangerschaft unterschiedlich. Einige können nicht das Gefühl, keine Symptome, Beschwerden und dementsprechend im Büro des nächsten Arztes keine Beschwerden machen. Andere Frauen fühlen Schwäche, Schwindel, Atemnot, manchmal sogar in Ohnmacht.

Ein Mangel an Enzymen, die Eisen im Körper der Schwangeren kann trophischen Veränderungen verursachen. Gleichzeitig haben Frauen brüchige Nägel, Haarverlust, Gelbfärbung der Palmen, Risse in den Mundwinkel und einige andere Funktionen. Diese Krankheit kann «exotische» gastronomische Vorlieben erscheinen — den Wunsch, einen Radiergummi, Kreide haben, atmen Sie die Flüssigkeit mit stechendem Geruch. Schwere Eisenmangel können Herzklopfen verursachen, Herzversagen, Ödeme, verringert oder erhöht den Blutdruck.

Eisenmangel im Körper einer schwangeren in jedem Grad ist für die Mutter und gefährlich für das Baby.

Für Mütter Anämie stellt eine Bedrohung für die Entwicklung von Komplikationen in der Schwangerschaft, die in einer Fehlgeburt des Feten, Frühgeburt führen kann. Eine der Komplikationen betrachtet Präeklampsie. Es wird von Schwellungen, Bluthochdruck, Eiweiß im Urin einher. Frauen mit Anämie diagnostiziert werden eher von Blutvergiftung, die nicht für die Körper Mütter wünschenswert, und dementsprechend Babys leiden. Bei Eisenmangel können verschiedene Komplikationen während der Geburt selbst sein.

Anämie betrifft Schwangere und anschließend auf die Gesundheit von Kindern. Vor allem im ersten Lebensjahr — Kinder, auch, haben einen Mangel an diesem Element in den Körper. Sie sind ein wenig schwächer als ihre Altersgenossen, anfälliger für Krankheit SARS, Lungenentzündung, Allergie (Diathese) und so weiter. N.

Behandlung von Eisenmangel während der Schwangerschaft

In der modernen Medizin ist Anämie bei Schwangeren nicht schwer zu diagnostizieren und zu behandeln. Frauen leiden unter chronischen Erkrankungen verschiedener Organe, wiederholt der Geburt, vor allem diejenigen, die Eisenmangel früher gelitten haben, sind die Ärzte auf dem Prüfstand. Nur unter besonderer Aufsicht fallen schwanger, der am Anfang des Levels von Hämoglobin im Blut ist weniger als 120 g / l. Wenn Sie ein Baby erwarten, möchten Sie ihn, um ein gesundes haben und pflegen Sie Ihre Gesundheit, ziehen Sie nicht die Rezeption, um den Arzt bei den ersten Anzeichen der Schwangerschaft, besuchen Sie die Geburtsklinik, gehen durch medizinischen Check-up, mit der Hand über alle notwendigen Tests.

Eisenmangelanämie in der Schwangerschaft werden ambulant behandelt, außer in schweren Fällen. Für die Behandlung von Eisenmangel im Körper von Experten ernannt Verabreichung von Arzneimitteln dieses Element enthält. So verwenden sie sollte 15 Wochen bis zu 4-6 Monate verlängert werden. Die Hämoglobinkonzentration im Blut steigt glatt, in der Regel nicht vor dem Beginn der dritten Woche der Behandlung. Der Index prallt zurück in 2-2,5 Monaten. Dieser Zustand der Gesundheit, des Wohlbefindens von Frauen verbessert wird, was am wichtigsten ist, den Verlauf der Behandlung nicht zu unterbrechen. Es erhöht auch die Dauer der Schwangerschaft, Ihr Baby wächst und seine Bedürfnisse auch zu erhöhen. Und vor der kommenden Generationen, die dazu führen wird Verschwendung von Kraft, Blutverlust. Wird dann die wichtige Periode des Stillens, die auch Blutarmut führen kann kommen. Deshalb empfehlen Experten der postpartalen Phase bis zur Wartung Behandlungsmitteln für 6 Monate fortzusetzen.